Minnesota Tag 3, wir verlassen die Idylle

Heute weckte mich kein Wecker sondern die innere Uhr. Da unser Ziel heute recht einfach  nichwar, konnten wir am Vormittag schön langsam machen. Ich stand nach 9 Uhr auf und so verstricht viel Zeit ins Land bis wir unsere Sachen zusammenpackten und frühstückten. Zwei Sachen störten mich allerdings. Zum einen habe ich wieder den Muskelkater des Todes und zudem wieder Anzeichen für eine Erkältung. Hm… keine gute Sprache aber was solls. Wir sind ja nicht zum Erholen hier 😀

Nach dem Frühstück packte es mich nochmal und ich ging zum Steg um ein paar Langzeitbelichtungen zu machen und außerdem knippste ich hier und da und da und hier… und kurz nach 12 fuhren wir dann in Richtung Haus von Cousine R. Schade, dass wir diesen Grundstück verlassen mussten. Hier hat es mir wirklich ausgezeichnet gefallen!

Ziel des Tages waren noch ein paar rote Bäume zu fotografieren, einen Supermarkt finden und gegen 17 Uhr bei Cousine R. zu sein. Das war heute simple und wir konnten alle 3 Häkchen auf der Liste setzen. Wir fanden viele rote Bäume aber leider nicht so viele Punkte zum mal eben anhalten. Not machte teilweise erfinderisch aber zum größten Teil konnten wir einfach auch nicht halten. Einmal kamen uns 5 Hunde entgegen, die 2 kleinen ranten so um unser Auto rum, das ich schon fast dachte sie wollen überfahren werden. Als ich dann das Fenster vom Auto runterkurbelte, verschwanden die Köter und wir natürlich auch. Hier wollte ich dann eh nicht aussteigen. Gucken durften wir aber dabei trotzdem und die Zeit verfolg wie immer rasant!

Später im Supermarkt versorgten wir uns unter anderem mit  M&M Packungen für den Eigenbedarf bzw. für die Daheimgebliebenen. Ich  bin nicht so der M&M Typ aber mitbringen kann ich ja was davon falls alles in den Koffer geht.

Pünktlich wie die Deutschen eben mal so sind, kamen wir mit dem schon vor 2 Tagen gekochten Essen. Die Gastgeber kamen allesamt später als erwartet aber in Minnesota kamen wir auch so mit Trick 17B ins Haus.

Hier verlebten wir noch einen schlnen Abend mit den Kindern der Gastgeber und morgen fahren wir zurück nach Chicago, um da auch für paar Tage bis zum Abflug nach Deutschland zu bleiben.

Also heißt es morgen schon mal Koffer packen und ich bin echt gespannt was alles noch in mein Koffer geht oder was ich hier lassen muss. Nun schlafen aber erstmal in Cousine R’s. trautem Heim!

One thought on “Minnesota Tag 3, wir verlassen die Idylle”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.