Die Reise beginnt morgen….

So ganz habe ich es nicht kapiert aber morgen bin ich wieder für bisschen mehr als 3 Wochen unterwegs in der Welt. Dieses Jahr wird nun wieder die USA, welches als Schnapsidee in Jessies Küche begann und nun morgen beginnt. Wenn ich genau überlege war gar nichts davon meine Idee aber zu diesen Zielen konnte ich natürlich nicht Nein sagen. Interessant ist hier die Persönlichkeitszusammenstellung: Ich, die Planerin vom Dienst und Jessica, Frau Spontanius. Wir kennen uns allerdings schon so lang und gut, dass wir diese Konstellation sehr zu schätzen zu wissen. Von daher tut es mir auch mal ganz gut aus meiner Komfortzone herauszutreten, denn dazu sind solche Reisen schließlich auch da.

Dies ist unsere etwas untypische Touri-Strecke die 2 Inlandsflüge und 3 längere Autofahrten mit sich bringen wird.

Morgen fliegen wir erstmal nach Chicago, um am nächsten Tag (naja, um 6 Uhr morgens) weiter nach Salt Lake City zu fliegen. Von da aus schnappen wir uns unseren Mietwagen, um ungefähr 6h hoch zum Yellowstone National Park zu fahren, welcher, wie man sieht, leider recht blöd zu erreichen ist. Aber das Stückchen Erde ist so vielfältig, dass sich der Weg ganz sicher lohnen wird. Hier werden wir uns 4 Tage Zeit nehmen und ich werde Jessie testen wie geduldig sie auf eine ambitionierte Hobbyfotografin warten kann. Für den Yellowstone NP habe ich schon etwas vorplanen dürfen.  2 Sonnenaufgänge und einen Sonnenuntergang habe ich bereits eingeplant, wobei das Wetter von den Zeitraum nicht so rosig aussieht. 5 Grad und oft auch etwas Regen ist derzeit angesagt. Regen sind wir in Berlin dieses Jahr eh schon gewohnt, weswegen wir uns davon nicht einschüchtern lassen.

Freitag, den 22.September beginnen wir spätnachmittags einen Roadtrip mit einer Zwischenübernachtung nach Seattle. Hier übernachten wir dann bei Familienmitgliedern und Freunden, die „irgendwo bei Seattle“ wohnen und uns dort unterkommen lassen.  Diese Region verlassen wir dann am Samstag, den 30. September wieder mit dem Flieger in Richtung Chicago.

Chicago verlassen wir aber gleich wieder um mit einem Mietwagen zu Verwandtschaft Nummer 2 einzukehren. Hier winkt uns ein Haus am See in Minnesota und einer der schönsten Indian Summer in der ganzen USA.

Am 6. Oktober fahren wir dann wieder bis zum Abflug (am 9.10.) nach Chicago.

Viel mehr weiß ich tatsächlich noch nicht aber als Beifahrer (doch, ich habe einen Führerschein und kann Auto fahren!) werde ich dann noch ausreichend Zeit zum recherchieren haben 😀

Ich nehme mir vor täglich etwas zu veröffentlichen wobei die ersten 2 Tage nur davon handeln von A nach B zu gelangen.

Ich wurde gebeten dieses Mal etwas mehr Essensbilder hochzuladen also nicht wundern falls ich ein Bild vom Flugzeugessen veröffentliche. Sind alles nur Wünsche, die ich erfülle 😉 Da das amerikanische Essen nicht ganz meiner üblichen Ernährung entspricht, entschuldige ich mich jetzt schon mal falls ich schon ab Tag 3 mit dem Motzen beginne 😉

Nun ist alles soweit gepackt, die Nase läuft schon und der Hals kratzt (Warum eigentlich?)… ach ja und Uli bleibt dieses Mal zu Hause. Wir genießen den Luxus außerhalb der Ferienzeiten etwas günstiger die Welt zu bereisen, welches Lehrerinnen natürlich vorenthalten bleibt. Arme Uli!

Morgen 9:25 Uhr fliegen wir dann über Zürich nach Chicago und beginnen damit das Abenteuer. Kommt also gerne virtuell mit uns mit 🙂

One thought on “Die Reise beginnt morgen….”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.