Bleder See

Heute morgen stellte sich folgende Frage. Ist der Bleder See bleed (blöd) oder schön? Ich weiß nicht wieviel Wortspiele wir mit dem Namen der Stadt bereits machten aber selbst dran schuld wenn mann seine Stadt so nennt wie in einigen Dialekten „blöd“ ausgesprochen wird 😉

So gingen wir dieser Frage nach dem Frühstück auf den Grund. Nach circa 1 Stunde fahrt kamen wir am Bleder See an und puh…. da schon einen Parkplatz zu bekommen war auf dem ersten Blick erstmal schwierig. Wir waren zeitig da, also fanden wir auch einen Bezahlparkplatz. Es war uns im Vorhinein klar, dass die Preise in Bled schon sehr überzogen sind und der See im Sommer ziemlich vollgepackt mit Menschen sein wird. Ich wünschte mir zwar am tiefsten Herzen eine Idylle aber die sollte man hier nicht im Sommer suchen.

Wir liefen also ans Ufer und nahmen uns vor erstmal den Touristenteil Nummer 1 zu machen. Im See befindet sich eine kleine Insel, die von Bötchen angefahren werden. Den Preis fand ich ziemlich happig aber wir setzten uns mit einen Haufen Chaoten in so ein Boot und ließen uns rüberfahren.

In diesem Boot saß eine Horde laut singender Portugiesen, die andere Hälfte saß bei uns. Unglaublich wie achtlos die einen Lärm machen können… puh!

Auf der Insel angekommen hatten wir 40 min Zeit zum rumlaufen. Das taten wir auch. Meine Aufgabe war den Bleder See so idyllisch wie möglich aussehen zu lassen obwohl richtig viel los war. Wer Ruhe sucht sollte außerhalb der Badezeit herkommen.

Die Rückfahrt erfolgte mit der gleichen Besetzung. So kuschlig war es:

Und so sah es aus wenn man raus auf den See guckte:

Das Bötchen Barbara brachte uns wieder an Land und so starten wir den Rundweg um den Bleder See. Mal waren Strandabschnitte, ganz kurz auch mal Straße aber die meiste Zeit waren es Wege aber auf diesen lagen all mögliche Bademenschen. Nur an ganz wenigen Stellen spürte man Idylle aber schön war es!

Wir umrundeten den ganzen See zu Fuß und ja, sehr schöne Anblicke hatten wir aber mir war es zu voll und laut! Die berühmte „Bleder Schnitte“ probierten wir hier natürlich auch (könnt ihr gerne mal googeln) aber ich war nicht soooo begeistert. Scheinbar bin ich eher der Studeltyp. Aber ums Essen soll es nicht gehen. Würde ich hier wieder herkommen? Ja aber dann in allen 3 anderen Jahreszeiten außer Sommer!

Wir fuhren dann am späten Nachmittag wieder zum Hotel zurück, machten kurze Rast und gingen in Ljubijana Abendessen.

Die ganze frische Luft und Sonne den ganzen Tag über hat uns ein bisschen „bled“ gemacht… 2 kaputte Frauen ruhen sich jetzt aus und fahren morgen ins Salzkammergut, denn da kann man gut lustig sein 😀

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.